Wer sie nicht kennte 
die Elemente
Ihre Kraft
Und Eigenschaft
Wäre kein Meister
Über die Geister

(Goethe, Faust 1)

Die 4 Elemente

Das Element Feuer steht für Licht und Energie und bringt Erkenntnis hervor. Es stellt den schöpferischen Aspekt des Lebens dar. Die Feuerzeichen sind enthusiastisch, begeisterungsfähig, lebendig und dynamisch. Sie bringen ihre Individualität sehr ehrlich und direkt zum Ausdruck und handeln spontan.

Dem Element Erde entspricht alles Feste, der materielle Aspekt des Lebens, Form und Struktur. Ihm sind die physischen Sinne zugeordnet. Erdzeichen sind geduldig diszipliniert und können große Ausdauer und Beharrlichkeit im Erreichen ihrer Ziele an den Tag legen. Sie sind realitäts und sicherheitsbewusst und meist äußerst zuverlässig.

Das Element Luft entspricht der Welt der Gedanken und Ideen, dem Intellekt. Es steht für Freiheit, Ungebundenheit und Flexibilität. Sie sind verstandesbetont, erfinderisch, und beweglich. Sie streben danach verschiedenste Aspekte des Lebens miteinander zu verbinden. In ihren Betrachtungen sind sie meist neutral und objektiv.

 

Das Element Wasser steht für den seelischen Aspekt des Lebens. Ihm wird die Psyche oder das Unterbewusste zugeordnet. Es hat selbst keine Form, aber passt sich jeder Form an. Es symbolisiert Anpassungsfähigkeit und Hingabe. Sie sind sehr empfänglich für äußere Einflüsse, intuitiv in ihrem Denken und Handeln und mit einer großen Fantasie begabt.

Feuer

Luft Erde Wasser

Widder/ kardinal

Waage/kardinal Steinbock/kardinal Krebs/kardinal

Löwe/fix

Wassermann/ fix Stier/ fix Skorpion/ fix

Schütze/ veränderlich

Zwilling/ veränderlich Jungfrau/ veränderlich Fische/ veränderlich

 

Die 3 Qualitäten

Damit etwas Lebendiges entstehen kann, muss zur materiellen Grundlage der Elemente noch eine schöpferische, geistige Dimension hinzukommen. Sie wird symbolisiert durch die drei Qualitäten,Kardinal, Fix, Veränderlich.

Alle schöpferischen Prozesse beruhen auf drei Aspekten: erschaffen, erhalten, und beenden.

Die kardinalen Zeichen stehen am Beginn einer Jahreszeit, denSonnenwenden und  Tag- und Nachtgleichen. Sie haben die Qualität etwas in Gang zu setzen (zu erschaffen). Sie repräsentieren das Prinzip des zielgerichteten Handelns, Initiative, Aktivität und Dynamik.

Die fixen Zeichen stellen den Höhepunkt der jeweiligen Entwicklung dar. Sie stabilisieren (erhalten), was die kardinalen Zeichen in Gang gesetzt haben und bringen es zur Blüte. Sie verkörpern Konzentration, Beharrlichkeit und Ausdauer. 

Die veränderlichen Zeichen stehen am Ende einer Jahreszeit, sie wirken auflösend und leiten zur nächsten Phase über (zerstören). Sie bringen Beweglichkeit, Anpassungsfähigkeit, Flexibilität und soziales Bewusstsein zum Ausdruck.

Die Verteilung der Elemente und Qualitäten ist von Horoskop zu Horoskop unterschiedlich und erzählt etwas  über das grundlegende Temperament und die Antriebskräfte des Horoskopeigners.